Fernstudium Gewerblicher Rechtsschutz

Info: +49 (0) 6201 8443730



Nebenberufliche Weiterbildung zur/zum

  • Patentingenieur/in
  • Patentreferent/in

mit Universitäts-Zertifikat

 

Für Unternehmen, Wissenschaft und Forschung sind Kenntnisse über den Gewerblichen Rechtsschutz von großer Bedeutung. Dieses Fernstudium bietet einen Überblick über alle Verfahren und vermittelt praxisnah das Wissen um die Anmeldung, Erteilung, Verwertung und Verteidigung von Gewerblichen Schutzrechten. Dieser Lehrgang wurde entwickelt für

  • Studierende der Ingenieur-Wissenschaften, Informatik, Physik, Chemie,
  • Medizin, Bio-Wissenschaften, Mathematik, Betriebswirtschaft
  • Ingenieure
  • Naturwissenschaftler
  • Betriebswirte
  • Patentanwälte in der Ausbildung
  • Patentanwaltsfachangestellte
  • Patentsachbearbeiter
  • sowie für alle Fachkräfte, die sich im Gewerblichen Rechtsschutz weiterbilden möchten

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Rechtsanwälte.

 

Inklusive schriftlicher Abschlussprüfung mit Universitäts-Zertifikat

Der gesamte Lehrgang umfasst 14 Lehreinheiten, die Ihnen in regelmäßigen Abständen als Download zur Verfügung stehen. Ziel dieses Kurses ist es, allen Interessierten den gewerblichen Rechtsschutz und verwandte Gebiete näher zu bringen. Es wird praxisnahes Wissen zum Schutz und zur Verwertung von Innovationen vermittelt, um dieses im Innovationsmanagement und in den Patentabteilungen zu nutzen. Besonders in kleinen und mittleren Unternehmen ist es wichtig, dass zumindest ein Mitarbeiter sich auf diesem Gebiet auskennt.

 

Der Kurs Gewerblicher Rechtsschutz führt zu grundlegenden Kenntnissen, so dass nach Abschluss des zweisemestrigen Kurses die Absolventen in Unternehmen und Instituten als Patentingenieure / Patentreferenten tätig sein können.

 

Wir gewähren ein Rücktrittsrecht bis 30. Oktober – so können Sie den ersten Monat kostenfrei testen und sich von der Qualität und Effizienz des Trainings überzeugen.


Die Mehrzahl der Ingenieure, Naturwissenschaftler und Betriebswirte beenden in der Regel die Hochschulausbildung, ohne mit den wichtigen Themen

  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Innovation oder
  • Patentverwertung

in Berührung gekommen zu sein. Nun sind aber diese Berufsgruppen diejenigen, von denen erfahrungsgemäß die meisten Erfindungen kommen. Aber auch für viele weitere Berufsgruppen, an die man gewöhnlich nicht sofort in diesem Zusammenhang denkt, hat der gewerbliche Rechtsschutz ganz erhebliche Bedeutung, man beachte beispielsweise den Geschmacksmusterschutz. Patenten und anderen gewerblichen Schutzrechten kommt eine Schlüsselfunktion beim Transfer von Ideen zu marktfähigen Produkten zu, was letztlich nachhaltigen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung einer Gesellschaft ausübt.

 

Dieses Studienangebot ist als Mulitmedia-Kurs mit dem Ziel konzipiert, dasjenige Wissen zu vermitteln, das zum Schutz technischer Ideen sowie von Design und Marken erforderlich ist. Der Kurs kann im Rahmen eines Studiums oder als Weiterbildung in Form eines Akademiestudiums ohne Hochschulzugangsberechtigung belegt werden.

 

Zur Erlangung eines benoteten Zertifikats müssen sich die Teilnehmer einer dreistündigen Klausur unterziehen, die einmal jährlich an einem Samstag im September in Jena durchgeführt wird. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Ziel dieses Studiums ist es, all diese Strategien kennen zu lernen und die entsprechenden Verfahren dazu zu lernen.

Nächster Starttermin: 01. Oktober

Anmeldeschluss: 30. September

Download
Anmeldeformular
Flyer Fernstudium GR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 215.3 KB

Bitte beachten Sie:

„Patentingenieur/in“ können sich nur diejenigen nennen, die vorab ein naturwissenschaftliches / technisches Studium durch eine staatliche oder akademische Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben. Auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes erfahrene Angestellte ohne ein entsprechendes Studium können sich „Patentreferent/in“ nennen.

Rechtsberatung Dritter ist nur zugelassenen Anwälten gestattet. Patentingenieure oder Patentreferenten/Patentmanager dürfen nur ihr Unternehmen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes beraten. Eine Beratung Dritter außerhalb des Unternehmens verstößt gegen das Rechtsberatungsgesetz.



Für weitere Informationen zum Fernstudium nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.