Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Allgemeine Bestimmungen
Die folgenden Bestimmungen gelten ausschließlich für Verträge zwischen Ihnen und der IP for IP – Intellectual Property for Intellectual People GmbH. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschluss gültige Fassung. Allgemeine Geschäftsbedingungen des buchenden Teilnehmers finden keine Anwendung.
Sämtliche vertraglichen Vereinbarungen bezüglich der Teilnahme an Veranstaltungen von IP for IP Intellectual Property for Intellectual People GmbH bedürfen der Schriftform. Bei Abschluss eines Vertrages gelten die Bedingungen, die im Anmeldeformular, im Prospekt und/oder auf der Homepage http://www.ipforip.de aufgeführt sind sowie die nachfolgenden Vertragsbedingungen. Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

2. Gebühren
Alle angegebenen Gebühren verstehen sich ohne gesetzliche Mehrwertsteuer. Diese ist den Gebühren noch hinzuzurechnen.

2.1 Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer ist sofort ohne Abzug nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Der Veranstalter ist berechtigt, Teilnehmer auszuschließen, sofern die Gebühren nicht sofort nach Erhalt der Rechnung, spätestens bis Beginn der Fortbildungsveranstaltung beglichen werden.

2.2 Stornogebühren
• Stornierungen von Buchungen bis 28 Tage vor Seminarbeginn: EUR 100,- (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)
• Stornierungen von Buchungen 22-27 Tage vor Seminarbeginn: 50 %,- der Teilnahmegebühr
(zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).
• Stornierungen von Buchungen 15-21 Tage vor Seminarbeginn: 75 %,- der Teilnahmegebühr
(zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).
• Stornierungen von Buchungen bis 14 Tage vor Seminarbeginn: 100 %,- der Teilnahmegebühr
(zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).
• Stornierungen bedürfen der Schriftform! Bei Nicht-Teilnahme kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.

2.3. Zusätzliche Gebühren
Folgende Gebühren werden zusätzlich erhoben:
• Mahngebühren € 5,- (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)
• Fehlende Kontodeckung € 15,- (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)
• Rechnungsänderungen € 15,- (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)
• Umbuchung, wenn die Veranstaltung stattfindet € 100,- (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)

2.4 Erstattung der Teilnahmegebühren bei Absagen durch den Veranstalter
Der Veranstalter kann zu jeder Zeit aus wirtschaftlichen oder organisatorischen Gründen eine Veranstaltung absagen.
In diesem Fall wird die bereits geleistete Teilnahmegebühr zurück erstattet. Sollte ein Ersatztermin angeboten werden und der Teilnehmer diesen in Anspruch nehmen, kann die Teilnahmegebühr für den neuen Termin verwendet werden. Sonstige Erstattungsansprüche sind ausgeschlossen.

3. Veranstaltungen

3.1 Änderungen
Der Veranstalter behält sich die Änderungen der zeitlichen und inhaltlichen Abfolge der Lehrgangseinheiten sowie
eine Anpassung der Lehrgangsinhalte vor. Ein Rückzahlungsanspruch besteht nicht.

3.2 Seminardokumentationen
Die an die Teilnehmer ausgegebenen Seminardokumentationen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung des Veranstalters und der jeweiligen Referenten vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Inhalte der Seminarvorträge oder der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden des Veranstalters oder eines Erfüllungsgehilfen des Veranstalters vorliegt.

3.3 Widerrufsrecht Fernlehrgänge
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax,
E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf
ist zu richten an IP for IP – Intellectual Property for Intellectual People GmbH, Pommernstr. 4, 69469 Weinheim,
Fax +49/6201/98 62 10, info@ipforip.de


4. Haftung
Der Veranstalter haftet nur bei nachweislich vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
im Rahmen des Vertragsverhältnisses.
Eine Haftung und/oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten in den Dokumentationen, während der Veranstaltungen und auf der Website des Veranstalters sind ausgeschlossen.

5. Gerichtsstand
Verträge, die mit dem Veranstalter geschlossen werden, unterliegen deutschem Recht.
Gerichtsstand ist das Amtsgericht Weinheim. Erfüllungsort ist Weinheim.
Stand: 01. Januar 2017