Internationales Designrecht

Grundlagenseminar - Kompakter Überblick über das materielle Designrecht. Von der Anmeldung bis zur Eintragung bei der WIPO

 

13. September 2017, 09:00 - 16:00 Uhr in Heidelberg

 

Die Veranstaltung ist konzipiert für Neu- und Quereinsteiger im Gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere im Designbereich, Bürofachkräfte, Patentanwaltsfachangestellte, Designsachbearbeiter, Mitarbeiter aus Designabteilungen. 

 

Die Dozenten Sonja Klinger (Patentanwältin) und Yves Coset (Head of Information and Promotion Section, Industrial Designs Registry bei der WIPO) führen Sie praxisnah in den internationalen Designschutz ein.

 

Kompakter Überblick über das materielle Designrecht. Die Verfahren werden anschaulich und praxisnah vermittelt – mit zahlreichen Beispielen und Übungen, so dass Sie anschließend in der Lage sind, Designanmeldungen selbstständig und kompetent auszuarbeiten und einzureichen. Mit praktischen Tipps für die Anmeldung und für das weitere Verfahren bis zur Eintragung.

 

Mit Teilnahmezertifikat - für Rechtsanwälte ist das Seminar mit 5,5 Zeitstunden im Sinne von § 15 FAO  anerkannt.

 

Je nach Schwerpunktinteressen können Sie weitere interessante Veranstaltungen zu Sonderkonditionen buchen.

 

Alle Tage einzeln buchbar!

1. Tag - Die Deutsche Marke

2. Tag - Die Internationale Registrierung von Marken (IR-Marke)

3. Tag - Die Unionsmarke

4. Tag - Designschutz in Deutschland und Europa

5. Tag - Designschutz international

 

Sonderkonditionen

  • 1 Tag   - €    690,00
  • 2 Tage - € 1.290,00
  • 3 Tage - € 1.690,00
  • 4 Tage - € 2.190,00
  • 5 Tage - € 2.590,00

jeweils zzgl. der gesetzlichen MWSt.

Ihr Referent

 

 

Sonja Klinger
Patentanwältin
Mitglied des VPP Präsidiums

 

 

 

NN

World Intellectual Property Organization (WIPO)


Inhalte

Haager Abkommen und Ausführungsverordnung

  • Voraussetzungen

Anmeldung / Eintragung

  • Anmeldeerfordernisse
  • Gebühren
  • Fristen

Eintragungsverfahren

  • Verfahren vor den nationalen Ämtern

Rückblick auf die Änderungen der letzten Jahre

 

Ausblick auf zukünftige Änderungen des Systems

  • Das neue e-filing-System und dessen Vorteile
  • Das Management der internationalen Registrierung

Industrial Designs oder 3D-Marken?

 

Erfordernisse im Falle einer Benennung von Süd-Korea

 

Erste Erfahrungen nach dem Beitritt der USA und Japans

 

Programmdownload

Download
Crashkurs Designrecht
Flyer 2017_22 Crashkurs Marke & Design.p
Adobe Acrobat Dokument 241.6 KB

Zielgruppe

  • Neu- und Quereinsteiger im Gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere im Bereich Design

  • Sekretärinnen

  • Bürofachkräfte

  • Patentanwaltsfachangestellte

  • Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte

  • Patent- und Markensachbearbeiter

  • Büroleiter / Office Manager

  • Patentanwaltskandidaten

  • Patent- und Markenreferenten

  • Mitarbeiter aus Patent- und Marken- und Designabteilungen

 

Voraussetzungen

Es ist von Vorteil, aber nicht unbedingt erforderlich, Grundkenntnisse im deutschen und europäischen Designrecht zu besitzen. Dazu empfehlen wir unser Seminar am Vortag Designschutz in Deutschland und Europa.

Weitere Veranstaltungen

  • Designschutz in Deutschland und Europa
  • Anmeldeverfahren einer DE-Marke
  • Anmeldeverfahren einer IR-Marke
  • Anmeldeverfahren einer Unionsmarke
  • Benutzung von Marken
  • Markenschutz international
  • Organisation und Optimierung eines Markensekretariats
  • Widerspruchsverfahren im Markenrecht
  • PAFA-Tagung - das Original
  • Webinare

Location

Qube Hotel Heidelberg
Bergheimerstr. 74
69115 Heidelberg

  

Telefon: +49 6221 18799-0

E-Mail: info@qube-heidelberg.de

 


Ihre Investition

In Ihrer Investition sind die Tagungsunterlagen, die Mittagessen sowie die Pausensnacks enthalten. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

 

Der zweite und jeder weitere Teilnehmer aus einem Unternehmen erhält einen Rabatt in Höhe von 10%. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.