12. PAFA-Tagung - Das Original

Jubiläumstagung - ein Muss für jede Fachkraft!

(23.) 24.-25. November 2022 in Düsseldorf

Bewährtes Konzept:

Brandaktuelle Entwicklungen & innovative Neuerungen,

Auswahl zwischen 2-tägigem und 2 ½-tägigem Kongress (optional)

NEU - auf vielfachen Wunsch:

12 ausgewählte Workshops digital buchbar!

 

  • Zusätzlicher Aktiv-Workshop am 23. November 2022 mit
    Markus Weber
  • Weitere 6 Workshop-Themen, die Sie – über die fachliche Qualifikation hinaus – darin unterstützen, souverän mit allen Herausforderungen Ihres Berufsalltags umzugehen.
  • Lösungs- und ergebnisorientiertes Speed-Coaching
    Ein Beratungsformat, das Ihnen innerhalb kurzer Zeit ermöglicht, Konflikte zu erkennen und eine Idee zur Entscheidungsfindung in Beruf, Familie und Partnerschaft zu entwickeln.
  • Bonus, die ersten 20 Anmelder erhalten gratis ein frisch gedrucktes Werk der 8 Auflage des Patentsekretariats!
  • Special 2022
    Frühbucherrabatt* oder ‚3 für 2‘-Paket* – Sie melden 3 Mitarbeiter an - zahlen aber nur für 2 Mitarbeiter.
    * Doppelrabattierungen ausgeschlossen

 

Zusatz-Workshop am Mittwoch, 23. November 2022 – optional buchbar

 

ab 13.00 Uhr

Registrierung der Tagungsteilnehmer - lernen Sie sich bei einem kleinen Imbiss kennen.

 


14.00 - 18.00 Uhr

Begrüßung der Tagungsteilnehmer und des Referenten

Monika Huppertz, Geschäftsführerin der IP for IP GmbH, Weinheim

 

 

Besser Denken. Besser Arbeiten. Besser Leben.

  • Wann haben Sie sich das letzte Mal Gedanken über Ihre Gedanken gemacht?
  • Jeder Mensch hat Denkstilpräferenzen, manche stark ausgeprägt, andere weniger. Denkstilpräferenzen zeigen, welches Schema wir beim Denken bevorzugen.
  • Sie erhalten eine Präferenzbestimmung über Ihre Denk- und Verhaltensweisen.
  • In diesem Workshop lernen Sie das Denken auf ungenutzte Denkstile auszuweiten und ihr volles Potenzial zu nutzen.
  • Sie lernen in kurzweiligen und interaktiven Übungen, wie Sie mit klarer Kommunikation Stress in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld vermeiden, um noch glücklicher zu leben.
  • Mentale und körperliche Übungen zum Stressabbau ergänzen das Programm.
  • Bekleidungsempfehlung: Bequeme Freizeitkleidung

Markus Weber, Motivationstrainer, Speaker, Coach, ehemaliger Leistungssportler


19.00 –  20.30 Uhr

Entdecken Sie Düsseldorf mit uns!

Freuen Sie sich auf einen informativen, schönen Trip durch Düsseldorf.

 


Donnerstag, 24. November 2022

 

ab 09.00 Uhr

Registrierung der Tagungsteilnehmer - lernen Sie sich beim Begrüßungskaffee kennen

 


10.00 - 10.15 Uhr

Begrüßung der Tagungsteilnehmer und Referenten
Monika Huppertz, Geschäftsführerin der IP for IP GmbH, Weinheim

 


10.15 - 10.45 Uhr

Eröffnungsvortrag: Homeoffice und/oder 4-Tage-Woche

  • Welche Vor- und Nachteile haben wir als Arbeitgeber?
  • Welche Vor- und Nachteile haben Sie als Arbeitnehmer?
  • Kann es die Zukunft werden?

Monika Huppertz, Geschäftsführerin der IP for IP GmbH

 


11.00 – 12.30 Uhr

 

 

Wählen Sie im Seminarblock A01 – A04 bitte ein Thema aus

 

A01: Aktuelle Entwicklungen im deutschen Patentrecht

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Umsetzung des Patentmodernisierungsgesetzes
  • Einfluss des Einheitspatents auf DE
  • Effizienter Umgang mit der digitalen Akte

Dr. Katharina Klasen, Dipl.-Biol. (Univ.), Patentanwältin, Bals & Vogel Patentanwälte

 

 

A02: Update zu den nationalen Markenverfahren beim DPMA

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

 

  • Neuerungen bei Klassifikation (Nizza u. TMClass), Verfahren und Formularen
  • Tipps zur Vermeidung von Beanstandungen und zur Vorrecherche bei Markenanmeldungen
  • Stand der EU-Kooperationsprojekte zur weiteren Harmonisierung der Markenpraxis
  • Spruchpraxis des DPMA, BPatG und BGH zum Verfahrensrecht
  • Tipps zur Nutzung der verbesserten Onlineangebote und digitalen Tools des DPMA

Markus Ortlieb, Abteilungsleiter und Leiter der Dienststelle Jena,
Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)

 

 

A03: Gender-inclusive Language (englische Präsentation)

  • Multiple countries legally recognize non-binary or third gender classifications which are typically based on a person's gender identity.

  • Some examples are countries like Germany, UK, India and some states of USA.

  • This means that the English language has / has had to adapt to reflect the third gender.

  • Come to this interactive workshop to learn how the English language is adapting:

    What are alternatives to:

    - Dear Sir or Dear Sir/Madam

    - The client must declare his earnings

    - Chairman

    - When a lawyer drafts a contract, he or she should….?

Debbie Patterson LL.M., Legal & Business English Trainer

 

 

A04: Erfolg durch Kompetenz - Warum positives Denken Erfolg verhindern kann

  • Positives Denken macht glücklich und erfolgreich - Soweit die Theorie..

  • Erkennen Sie den Unterschied zwischen Wünschen und Zielen

  • Setzen Sie Visionen um in Handlung

  • Planen Sie Strategien für Hindernisse und Rückschläge
  • Übernehmen Sie die Verantwortung für Erfolg oder Scheitern 

Heike M. Cattelaens, Business Trainerin & Personal Coach

 


12.30 - 14.00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

 


14.00 – 15.30 Uhr

Wählen Sie im Seminarblock B05 – B08 bitte ein Thema aus

 

B05: Aktuelle Entwicklungen im Europäischen Patentsystem inkl. des EU-Einheitspatents
Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Die Einführung des EU-Einheitspatents
  • Antrag auf Verschiebung der Erteilung wegen der Einführung des EU-Einheitspatents
  • Antrag auf einheitliche Wirkung kann früher gestellt werden
  • Neue Gebühren
  • Rückerstattung von Recherche-Gebühren
  • Fälschlicherweise eingereichte Unterlagen (Neuanmeldung)
  • Format der Sequenzprotokolle
  • Übermittlung der Patenturkunde

Kurt Naumann, vormals Leiter der Central Unit FO im Europäischen Patentamt

 

        

B06: Aktuelle Entwicklungen bei internationalen Marken

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

 

  • Neueste Entwicklungen des Madrider Systems
  • Vermeidung von Verfahrensfehlern bei neuen Anmeldungen, Änderungen und Neuerungen
  • Madrider Online Ressourcen

Qiangqiang Li, Principal Examiner, Madrid Operations Division, Madrid Registry, Bands and Designs Sector, World Intellectual Property Organization (WIPO)

 

 

B07: Aktuelle Entwicklungen im deutschen und europäischen Designrecht

 

  • Neuerungen bei Verfahren und Formularen sowie der Klassifikation (Locarno u. DesignClass)
  • Tipps zur Vermeidung von Beanstandungen und einer optimierten Vorrecherche bei Designanmeldungen
  • Sachstand zur Novellierung und weiteren Harmonisierung des Designrechts in der EU
  • Spruchpraxis des DPMA und EUIPO sowie nationale und europäische Designrechtsprechung
  • Ausblick zur weiteren Digitalisierung und elektronischen Kommunikation mit DPMA / EUIPO

 Markus Ortlieb, Abteilungsleiter und Leiter der Dienststelle Jena,
Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)

 

 

B08: Konflikt und Verhandlung

         - So lassen sich Prozesse de-eskalierend und verhandlungssicher steuern

  • Ich höre die Worte, die du nicht sagst - Hören Sie zu, um zu verstehen, nicht um zu antworten

  • Üben Sie sich im Perspektivwechsel und aktivieren Sie Ihre moralische Intelligenz

  • Klären Sie Ihre Erwartung an Gespräche und kommunizieren Sie in aller Klarheit

  • Was andere sagen, kann uns verletzen, ist aber nie die Ursache - Übernehmen sie die Verantwortung für Ihre Gefühle

Heike M. Cattelaens, Business Trainerin & Personal Coach

 


15.30 - 16.00 Uhr

16.00 – 17.30 Uhr

Vitalpause

Wählen Sie im Seminarblock C09 – C12 bitte ein Thema aus

 

C09: Das Einspruchsverfahren vor dem DPMA und EPA für Pafas

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Einspruchsrichtlinien
  • Erhebung des Einspruchs
  • Verfahrensablauf

  • Verfahrensende
  • Anschließende Verfahren

Bernd Tödte, Vizepräsident des Bundespatentgerichts a.D., langjähriger Patentprüfer beim DPMA

beratender Experte diverser Patentämter

 

 

C10: Markenparodie - der schmale Grat der Kunst- und Meinungsfreiheit

  • Was ist überhaupt eine Parodie? (Rechtsprechung des BGH und EuGH)
  • Wo endet die zulässige Markenparodie und wo fängt die Markenverletzung an?
  • Das Unternehmenspersönlichkeitsrecht in der Parodie und seine Grenzen

 

Prof. Dr. Maximilian Kinkeldey, LL.M., Rechtsanwalt, Partner, Grünecker Patent- & Rechtsanwälte

 

 

C11: Deutschland / Schweiz - Gewerblicher Rechtsschutz

  • Aktuelle Bedeutung und Auslegung des Übereinkommens zwischen Deutschland
    und der Schweiz betreffend den gegenseitigen Patent-, Muster- und Markenschutz
    von 1892 für die Praxis

Dr. Marc Loschonsky, Patentanwalt, IP.DESIGN Kanzlei & Patentbüro

 

 

C12: Rechteabkauf- und Incentive-Systeme im Arbeitnehmererfindungsrecht

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Zweck und Inhalt
  • Beurteilung durch Rechtsprechung und Schiedsstelle
  • Sollten Formulare an aktuelle Tendenzen angepasst werden?

Niklas Kinting, Rechtsanwalt, CBH Rechtsanwälte

 


ab 19.00 Uhr

laden wir Sie zu einem gemütlichen Abend in angenehmer Atmosphäre inklusive Abendessen ein.


Freitag, 25. November 2022

 

Speed-Coaching 2022 mit Heike Cattelaens, Trainerin, Business-Coach

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder ein 20-minütiges kostenloses Speed-Coaching an. Dieses Coaching bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre persönlichen und beruflichen Themen mit einem Business-Coach zu besprechen und innerhalb kürzester Zeit eine Lösung zu erarbeiten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

 

08.30 – 10.00 Uhr

Wählen Sie im Seminarblock D13 – D16 bitte ein Thema aus und/oder nutzen Sie die Gelegenheit zum Speed-Coaching

 

D13: U.S.-Patentrecht

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • I Post-Grant Proceedings vor dem USPTO
    - Unterschied PGR (Post-Grant Review) vs. IPR (Inter Partes Review)
    - Ex Parte Reexamination
    - Reissue
  • II. Information Disclosure Statement (IDS)
    - IDS-Fristen in verschiedenen Verfahrensstadien
    - QPIDS (Quick Path Information Disclosure Statement)
    - IDS-Fristüberschreitung - Kosten und Folgen  

Audrey Nickel, U.S. Patent Agent, Patentanwältin, Kanzlei df-mp Dörries Frank-Molnia & Pohlmann

 

 

D14: Aktuelle Entwicklungen in der Unionsmarke

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Stichpunkte folgen!

Martin Eberl, IP Administrator, Teamleiter, Amt der EU für geistiges Eigentum (EUIPO), Alicante

 

 

D15: EU-Design - praktische Fallbeispiele

  • Was bei EU-Designs beachtet werden muss
  • Welche Fehler vermieden werden sollten

Susanne Ferstl, Marken- und Designreferentin (Trademark and Design Specialist)
Maiwald Patentanwalts- und Rechtsanwalts GmbH

 

 

D16: Sicherer Datenaustausch mit Geschäftspartnern

  • Verschlüsselte E-Mails
  • Datencloud
  • Kennwort-geschützte Office-, PDF- oder lieber ZIP- bzw. 7zip-Dateien?

Matthias Friedlein, IT-Manager, DREISS Patentanwälte

 


10.00 - 10.30 Uhr

 

10.30 – 12.00 Uhr

Vitalpause

 

Wählen Sie im Seminarblock E17 – E20 bitte ein Thema aus und/oder nutzen Sie die Gelegenheit zum Speed-Coaching

 

E17: Neueste Entwicklungen im PCT-System

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Regeländerungen mit Wirkung vom 01. Juli 2022
  • Sonstige aktuelle Entwicklungen
  • Fallbesprechungen

Matthias Reischle, Deputy Director, PCT Legal and User Relations Division,
World Intellectual Property Organization (WIPO)

 

 

E18: Amazon Brand Registry 2.0

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Was ist die Amazon Brand Registry 2.0 und was nicht?
  • Adressaten der Amazon Brand Registry 2.0
  • Voraussetzungen der Registrierung, Registrierungsprozess
  • Nutzen der Registrierung
  • Projekt Zero, IP Accelerator und Transparency
  • Tipps
  • Ähnliches bei Ebay & Co.

Dr. jur. Senta Bingener, Teamleiterin 3.3.1, Erinnerungsprüferin,

Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)

Daniel Exner, IT-Berater, Geschäftsführer Fa. cidora GmbH

 

 

E19: Ist 7 up besser als 6 up und WD-40 besser als WD-41?

 

Über unsere Empfänglichkeit für numerische Muster

Einführung

  • Eins und zwei, gerade und ungerade, männlich und weiblich
  • Symbolik von Zahlen bei Marken
    - Warum die 11 hat, was die 10 nicht hat
    - KFC, Jeans 501
    - 7 up, Oxy 10 und WD-40
    - 3x8, 6x6, 4x8 – Leichte Rechenaufgaben
  • Lieblingszahlen
  • Fazit

Dr. Volker Bugdahl, Geschäftsführer der Markenagentur at10tion

 

 

E20: Grundlagen der Erfolgskommunikation

 

Nicht „Die Harten kommen in den Garten“, sondern „Die Kommunikativen gewinnen“, behauptet Sabine Asgodom. Und fordert Sie auf, Ihre berufliche Rolle als Beziehungsmanager*in mit Leben zu füllen. Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie auf der Basis von Sinnvermittlung, Empathie, Agilität, Menschenbild und Enthusiasmus

  • Wertschätzung zeigen,
  • Wir-Gefühl erzeugen,
  • Konflikte lösen.

Sabine Asgodom, Managementtrainerin, Coach und Bestsellerautorin,

zählt zu den „101 wichtigsten Frauen in der deutschen Wirtschaft“ (Financial Times Deutschland)


12.00 – 13.00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen


13.00 – 14.30 Uhr

Wählen Sie im Seminarblock F21 – F24 bitte ein Thema aus und/oder nutzen Sie die Gelegenheit zum Speed-Coaching

 

F21: Die beiden Datenbanken für die kostenfreie Patentrecherche:

DEPATISnet und Espacenet

  • Unterschiede in den beiden Datenbanken

  • Wie formuliere ich effektive Suchanfragen?

  • Welche Datenbank ist besser? 

  • Recherchebeispiele aus der Praxis
  • Eine regelmäßige Patentüberwachung

Wolfgang Petsch M.A., Patentrechercheur, Bayern Innovativ GmbH

 

 

F22: Benutzung von Marken

  • Benutzungserklärungen in diversen Ländern

  • Berechnung von Benutzungsschonfristen, z.B. bei Internationalen Registrierungen

  • Besonderheiten bei Nichtbenutzung (automatische Löschung etc.)

Susanne Ferstl, Marken- und Designreferentin (Trademark and Design Specialist) Maiwald Patentanwalts- und Rechtsanwalts GmbH

 

 

F23: Aktuelle Entwicklungen beim Haager System

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Stichpunkte folgen!

Silke Weiss, Senior Legal Officer, The Hague Registry, Brands and Designs Sector, World Intellectual Property Organization (WIPO)

 

 

F24: Drei Tricks um "Out-of-the-Box" zu denken!

Dieser Workshop ist auch digital buchbar!

  • Neues aus der aktuellen Kreativitätsforschung mit Tipps für deinen kreativen Alltag
  • Was du wirklich tun musst, damit dein Gehirn originell sein kann
  • Praxistraining in Kleingruppen mit einer super Kreativmethode (an einem Business-Case)

Jeannine Kaesler, Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens "Frischkopf"


14.30 – 14.45 Uhr

 

14.45 – 16.15 Uhr

Vitalpause

 

Abschlussvortrag: Eigenlob stimmt!

 

Selbst-PR, also Öffentlichkeitsarbeit für sich selbst, hat viel mit Kommunikation zu tun. Und ist nichts für Schaumschläger, Angeber*innen oder Mogelpackungen. Gelingende Selbst-PR hilft Menschen, die wirklich etwas können, sich gut nach außen darzustellen und auf sich aufmerksam zu machen.

 

     1. Positionieren – was kann ich

     2. Profilieren – was macht mich besonders

     3. Präsentieren – wie werde ich sichtbar

     4. Profitieren – wie schaffe ich Erfolge

 

Eine verbesserte Kundenorientierung ist eines der Hauptziele zukunftsorientierter Unternehmen. Und dazu gehört neben einem guten Produkt, der fachlichen Kompetenz und einem überzeugenden Firmenauftritt vor allem die Persönlichkeit der Mitarbeitenden. Denn Menschen verkaufen Marken!

 

Sabine Asgodom, Managementtrainerin, Coach und Bestsellerautorin,

zählt zu den „101 wichtigsten Frauen in der deutschen Wirtschaft“ (Financial Times Deutschland)


16.15 Uhr

Ausklang und Verabschiedung der Tagungsteilnehmer und Referenten

Monika Huppertz, Geschäftsführerin IP for IP GmbH, Weinheim